Nur ein steter Tropfen höhlt den Stein

Ja, auch Granit!

Schon bei den Römern findet man diese Redewendung. In alten Schriften liest man auf Lateinisch: “Gutta cavat lapidem” – Steter Tropfen höhlt den Stein. Im Laufe der Zeit findet man die Redewendung ein wenig länger: “Der Tropfen höhlt den Stein nicht durch Kraft, sondern durch stetes Fallen.” ( auf Latein: Gutta cavat lapidem non vi sed saepe cadendo.) Es bedeutet, dass Beharrlichkeit zum Ziel führt. Ein Wassertropfen alleine kann einem Stein nichts anhaben. Tropft es aber längere Zeit auf einen Felsen, entsteht nach und nach eine Kuhle. Das Gleiche gilt für unseren Körper. Zweimal die Woche ist der Durchschnitt, in dem die Meisten sich durchringen können, etwas Sport in den Alltag zu integrieren. Das ist super!

Besser als gar nichts!

Aber kämen Sie auf die Idee, sich nur zweimal die Woche die Zähne zu putzen?! Ich denke, Sie putzen die Zähne mindestens zweimal am Tag – nur dieses regelmäßige Signal hält Ihr Zahnhygiene und die Gesundheit der Mundflora aufrecht.

Nochmal, zweimal die Woche Sport ist besser als nichts, jeden Tag 15 Minuten sind jedoch wesentlich effektiver als zweimal die Woche drei Stunden!

Wenn Sie Ihrem Körper jeden Tag – zu einer ähnlichen Uhrzeit – ein Signal geben zum Beispiel mit 3 Minuten Seilhüpfen, ein paar Liegestütze und zwei Dehnungen. 15 Minuten jeden Tag müssten machbar sein, oder? Drehen Sie Ihre Zeit einfach um und werden Sie mit mir jünger – von Tag zu Tag, von Übung zu Übung – ich begleite Sie gerne und mit Sicherheit auf diesem Weg.

Egal in welchem Alter Sie sind, Ihr Körper richtet sich nach den Signalen aus, die Sie ihm geben.

Probieren Sie es aus und buchen Sie für sich oder Ihre Mitarbeiter ein großes Stück Gesundheit und Lebensqualität. Unter info@personaltraining-mallorca.com stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung

Ihr Faszienspezialist

Frank-André Berkel


Bild von Sheri Oz auf Pixabay