Reinigen und Aktivieren Sie Ihre Sprungfeder!

Tensegrale Bewegungen!

Lassen Sie diesen Begriff erst einmal sacken – und merken Sie ihn sich!

Schreiben Sie ihn am Besten auf, er wird wichtig in Zukunft!

Diesen Begriff finden Sie nicht im Duden und nicht auf Wikipedia, genauso wenig wie den Begriff „Plyometrie“!

Holen Sie sich ein Bellicon & Fangen Sie einfach an zu Springen!

Ich könnte Ihnen jetzt in den folgenden Absätzen wieder erklären, was Faszien sind, wie die Fibroblasten arbeiten und die jungen Kollagenmoleküle sich innerhalb von 35 bis 240 Minuten zu einer tripelhelialen Kollagenhelix zusammenfinden. Das bringt Sie aber nicht weiter. Auch die Information, das Fibronektin als Verankerungsmolekül die Kollagenhelix sowohl an der Basallamina (Zellwand) wie auch untereinander fixiert, werden Sie schwierig für sich selbst umsetzen können, da die wenigsten von uns Wissenschaftler sind und die Didaktik daher einfach unvorteilhaft kompliziert ist.

Ich möchte es einfacher für Sie machen und  übersetze für Sie: Tensegrale Bewegungen = federnde Bewegungen
DURCH tensegrale Bewegung kommt man zur Plyometrie (springen & landen)!
Jawohl Ladies and Gentlemen, das tot geglaubte und allseits verteufelte Schwingen, Springen und Federn ist zurück! Viele Jahre hatte man vor den durch Schwungbewegungen produzierten Scherkräften Angst, denn man sah sie als Ursache von Gelenkabnutzungen und Arthrose – das Gegenteil ist der Fall!

Auch Sie sind als Kind gesprungen… den ganzen Tag lang wenn möglich. Weil es Spaß macht!
Können Sie sich erinnern? Können Sie mir sagen, warum Sie damit aufgehört haben?
Die Erwachsenenwelt ist anscheinend zu ernst, um zu springen, denn das Grand hört einfach damit auf, denn „so etwas macht man nicht in diesem Alter nicht mehr“, doch
Genau DAS ist Dreh und Angelpunkt!

lassen Sie uns Ihre Sprungfeder REAKTIVIEREN und den Dreck absprengen, der sich über die Jahre durch zuviel Stress, zuviel Sitzen und zuviel falschen Bewegungsmustern angesammelt hat.

Sie wollen wieder biegsam wie ein Bambus sein? Flexibel und nicht brechbar!
Dann lassen Sie uns mit tensegralen Bewegungen beginnen, um später mit schwunghaften, katapultartigen Bewegungen das fasziale System zu trainieren.

Egal in welchem Alter Sie sind, Ihr Körper richtet sich nach den Signalen aus, die Sie ihm geben.

Probieren Sie es aus und buchen Sie für sich oder Ihre Mitarbeiter ein großes Stück Gesundheit und Lebensqualität.

Unter info@personaltraining-mallorca.com stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende und sende allen herzhafte Grüße

Ihr Frank-André Berkel

 


Bild von Bruno /Germany auf Pixabay

Vielleicht kennen Sie ihn ja schon aus den Medien – Frank-André lebt seit 15 Jahren auf Mallorca. Von hier aus betreut er seine Kunden weltweit, bis nach Australien und Papua Neuguinea. Gekrönt mit sportlichen Meistertiteln und Auszeichnungen holte die deutsche Schauspielerin und Autorin Ursula Karven 2006 den heute vierundfünfzigjährigen, bestausgebildeten Yoga und Schmerztherapeut nach Liebscher & Bracht mit seiner neuentwickelten "goldenen Acht" aus Wiesbaden auf die Sonneninsel, um dort mit ihm ihr erstes Yogastudio zu eröffnen. Seit dieser Zeit ist Frank-André größtenteils auf den Balearen erfolgreich unterwegs, weil er sich auf Faszien, Schmerztherapie, das etwas „andere“ Yoga und Personaltraining spezialisiert hat. Sein Konzept ist wesentlich anspruchsvoller in seiner Komplexität, für seine Kunden aber einfacher, bequemer und mit Spass zu erlernen.

Leave a Reply

*