Ohne Wasser ist Alles Nichts!

Ohne Wasser ist Alles Nichts!

 

  • Das Wasser nicht nur den Durst löscht, sondern vor allem dafür sorgt, dass unser Körper so funktioniert, wie er funktionieren soll, wissen Sie schon lange.
  • Sie wissen auch, das viele Menschen viel zu wenig Wasser trinken – vielleicht sogar auch Sie?
    Wasser ist nun einmal das wichtigste Nahrungsmittel. Ohne Wasser kann der menschliche Körper seine lebenswichtigste Aufgabe nicht erfüllen. Das Ausscheiden von Stoffwechselprodukten!
  • Ich werde mich jetzt nicht ergießen in Aufzählungen der Aufgaben von Wasser in unserem Körper, das Meiste davon würde Ihnen ohnehin schon geläufig sein, aber als Faszienspezialiszt habe ich heute einige neue Informationen für Sie.
    Wir sind lebendige Chemie – Biochemie! In unserem Körper finden ständig chemische Reaktionen statt, ohne Pause.
    Nun die Frage: was passiert in der Chemie ohne Wasser und ohne Sauerstoff?! Richtig, NICHTS!
  • Ein Beispiel: Sie beginnen mit Plyometrie, funktionellem Training und Dehnen, aber Sie trinken zu wenig Wasser. Aus welchem Grund auch immer. Wie soll Ihr Körper den Abfall vom Stoffwechsel abtransportieren oder neue Flüssigkeiten wie Schmierstoffe und Lymphe bilden, wenn Sie nicht ausreichend Wasser zu sich nehmen? Als Grund hörte ich schon: „ich kann nicht soviel Wasser trinken“ oder „dann muss ich sooft auf Toilette“ – stimmt, am Anfang schon, aber auch an mehr Wasser gewöhnt sich der Körper mit der Zeit. Alles Übungssache und Training – auch Wasser trinken!
  • Wie Sie aus eigener Erfahrung kennen, leert sich der Körper morgens nach dem Aufstehen.
    JETZT sollten Sie (nach neuesten mediz. Studien!) auf nüchternen Magen 640ml Wasser trinken, um ausreichend versorgt zu sein, um den Organismus optimal für den Tag vorzubereiten. Ich mache es einfacher für Sie:

    Trinken Sie einen halben Liter Wasser auf nüchternen Magen – jeden Tag!

    Der Saft einer halben Zitrone macht das Wasser basisch – und der Körper freut sich. Dann eine viertel Stunde warten, danach ganz normal, wie gewohnt, gerne Ihren Kaffe und Ihr Frühstück, am Besten ein kleines Müsli mit Joghurt, Obst und – wenn geht – ohne Zucker.

    Jetzt gibt es die 1,5 Liter Wasserflaschen, davon ist eine am Abend leer! So einfach! Mit Ihren Kaffes oder Tees kommen Sie auf 2,5 Liter, die Sie bitte JEDEN TAG trinken! Es gilt, dem Körper stumpf ein Signal zu setzen, damit er sich daran gewöhnen kann. Erst ein steter Tropfen kann diesen blöden Stein höhlen!

  • Mit genügend Wasser freuen sich die Fibroblasten in den Faszien endlich wieder flüssiges Collagen produzieren zu können, keine Fasern mehr, weil Sie ja schon mit plyometrischem Training begonnen haben, und somit die richtigen Signale zur Collagenproduktion gegeben haben.
  • Sollten Sie eine Frage haben oder mir eine konstruktive Kritik schreiben wollen, unter info@personaltraining-mallorca.com stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung

 

Ich wünsche Ihnen ein schönes Pfingstfest und sende herzhafte Grüße

Ihr Frank-André Berkel

 


Bild von rony michaud auf Pixabay

Vielleicht kennen Sie ihn ja schon aus den Medien – Frank-André lebt seit 14 Jahren auf Mallorca. Von hier aus betreut er seine Kunden weltweit, bis nach Australien und Papua Neuguinea. Gekrönt mit sportlichen Meistertiteln und Auszeichnungen holte die deutsche Schauspielerin Ursula Karven 2006 den heute Vierundfünfzigjährigen Yoga- und Schmerztherapeut mit seinem neuentwickelten BodyArt-Yoga (ähnlich dem jetzigen Liebscher und Bracht Yoga) aus Wiesbaden auf die Sonneninsel, um dort mit ihm ihr erstes Yogastudio zu eröffnen. Seit dieser Zeit ist Frank-André größtenteils auf den Balearen erfolgreich unterwegs, weil er sich auf Faszien, Schmerztherapie, das etwas „andere“ Yoga und Personaltraining spezialisiert hat. Sein Konzept ist wesentlich anspruchsvoller in seiner Komplexität, für seine Kunden aber einfacher, bequemer und mit Spass zu erlernen.

Leave a Reply

*